category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Bagel mit Schinken und Salat

Super Fast Food: Gesunde Alternativen zu heiß geliebten Sünden

Mit Fast Food assoziiert fast jeder Hamburger, Pommes, Currywurst und Co. – und damit nicht gerade Schlankmacher und Healthy Food. Doch warum ist Fast Food meist ungesund? Wir verraten es Dir und zeigen gesunde und leckere Alternativen zu den heiß geliebten Sünden auf.

Warum ist Fast Food oft nicht gesund?

Was Fast Food kennzeichnet? Es ist meist sehr kalorienreich, enthält viel Fett und Zucker. Zudem stecken darin oft Transfette, die bei der unvollständigen Härtung von Pflanzenöl entstehen. Sie erhöhen den Gehalt an LDL-Cholesterin im Blut und damit auch das Risiko für Arteriosklerose und Herzerkrankungen. Außerdem führen die Zutaten Weißmehl und Zucker zur Erhöhung des Blutzuckerspiegels. Daraufhin produziert der Körper viel Insulin, um den Zucker vom Blut in die Zellen zu transportieren. Die Folge: Der Blutzuckerspiegel ist jetzt niedriger als zuvor – es entsteht das Gefühl von Heißhunger, obwohl man gerade etwas gegessen hat. Doch es geht auch anders. Wir zeigen Dir, wie gesundes Fast Food aussieht.

gesundes-fast-food

Burger müssen nicht unbedingt ungesund sein.

Die gesunde Alternative: selbst gemachtes Fast Food

Damit Du weißt, was in Deinem Fast Food steckt, kannst Du es auch selbst machen. Einfach in der eigenen Küche zubereiten und für unterwegs mitnehmen. Du kannst es in der Schule, im Büro oder unterwegs verspeisen und kommst so nicht in Versuchung, Dir etwas Ungesundes zu kaufen. Als Belag für Pizza und Burger nimmst Du dafür viel frisches Gemüse wie Paprikastreifen, Tomatenscheiben, frische Salatblätter und Gurkenscheiben. Selbst das Fleisch oder den Veggibelag kannst Du dann selbst bestimmen und hochwertiges mageres Fleisch wie Hühnerbrustfilet, Tatar oder Schweinefilet wählen. Ein Vollkornbrötchen für den Burger hat den Vorteil, das es saftig ist und Dich bestimmt länger sättigt als eines mit Weißmehl.

Noch mehr Super Fast Food

Auch Sushi, Wraps oder asiatische Nudelgerichte mit viel Gemüse sind leckere Alternativen, die es an fast jeder Ecke zu kaufen gibt und die man auch selbst vorbereiten kann. Wenn es besonders schnell gehen soll, sind auch Sandwiches mit Vollkornmehl oder kreativ belegte Vollkornbrötchen – mit Käse, Schinken, Salat und Tomate – eine attraktive Wahl. Und ein knackiger grüner Salat mit Gemüse schmeckt nicht nur daheim, sondern lässt sich auch prima mitnehmen.

Mein Tipp:

Wenn Du zu Hause bist, kannst Du alternativ zu Pommes große Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Evtl. noch mit etwas Olivenöl bestreichen, mit Salz bestreuen und im Ofen backen. Dazu schmeckt ein Joghurtdip, für den Du einfach Kräutersalz und etwas Knoblauch in den Joghurt rührst.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant