category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Bohnen und Knoblauch sind reich an Selen. ©Nevena1987 – gettyimages

Selen

Selen ist ein Spurenelement, welches nicht vom Körper hergestellt werden kann.

Lediglich Pflanzen sind in der Lage, das im Erdboden vorhandene, anorganische Selen aufzunehmen und zu speichern. Der Mensch gelangt demnach über den Verzehr von Pflanzen an das essentielle Spurenelement Selen.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Selen für meinen Körper?

Selen wird im menschlichen Organismus vor allem dafür benötigt, vor freien Radikalen zu schützen und die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Demnach hilft Selen dabei, Krankheitserreger abzuwehren, während ein Selenmangel verminderte Funktionen diverser Enzyme bewirkt. Das kann wiederum zu Haarausfall, Konzentrationsschwäche und Stressempfindlichkeit führen. Oft leiden vor allem Veganer an einem Selenmangel.

Welche Lebensmittel sind reich an Selen?

Reich an Selen sind:

  • Paranüsse
  • Kokosnüsse
  • Kokosmilch
  • Sesam
  • Hülsenfrüchte
  • Knoblauch
  • Steinpilze
  • Hirse
  • Vollkorngetreide
  • Eier
  • Milch
  • Rindfleisch 
  • Hühnerfleisch
  • Hering
  • Hummer
  • Thunfisch
  • Forelle

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant