category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Snacks Kaesecracker ©Bartosz Luczak – gettyimages

Lecker, schnell, selbst gemacht: Snacks für den Mädels-Serienabend

Ein Serienabend ohne Snacks ist mindestens genauso schlimm, wie ein Kinobesuch ohne Popcorn. Koch-Mit hat schnelle Rezepte für ausgefallene Snacks für den nächsten Serienabend parat.

Zugegeben, ein Kinobesuch ohne Popcorn klingt schon sehr grenzwertig, noch viel schlimmer ist allerdings ein Serienabend ohne Snacks. Wieso? Ganz klar: Nirgends lässt es sich derart gut und entspannt snacken wie auf der Couch mit Freunden. Snacks sind demzufolge an einem Serienabend das Zweitwichtigste, direkt hinter einer guten Serie.

Ganz egal, ob du eher der Typ für Game Of Thrones, Dark, Stranger Things, Prison Break, Pretty Little Liars, Suits oder, oder, oder bist … die von uns wärmsten empfohlenen, selbst gemachten Snacks kannst du zu jedem Serienabend reichen. Die einzige Frage, die du dir und deinen Freunden stellen solltest, ist: Süß oder salzig?

Reichst du bei einem Serienabend eher süße oder salzige Snacks? Lass uns gern ein Kommentar da.

Süße Snacks für den Serienabend

Wenn du und deine Freunde langsam genug von Popcorn und Vollmilchschokolade beim Fernsehabend habt, dann musst du selbst ran. Nicht nur, dass die selber zubereiteten Leckereien deutlich gesünder als die abgepackten Süßigkeiten aus dem Supermarkt sind, sie sind auch günstiger und haben geschmacklich weitaus mehr zu bieten als Schokolade.

Lass deiner Kreativität und deinen Vorlieben freien Lauf und tob’ dich bei den Kombinationen ruhig aus. Du magst Fruchtgummis am liebsten sauer? Dann greife zu Zitronen- und Orangensaft. Dir sind Haselnüsse lieber als Kokosraspeln? Dann tausche diese Zutaten doch einfach.

Schnelle Rezepte für einfallsreiche Snacks

Kochbananen Chips mit Ingwer-Dip

Snack Kochbananenchips

Kochbananenchips schmecken super zu einem etwas defitigerem Dip.

Zutaten: 

  • 2 Kochbananen
  • 30 g Kokosraspeln
  • 1 l Pflanzenöl
  • 15 g frischer Ingwer
  • 200 g Schmand
  • 1 EL Limettensaft
  • etwas Salz und Chilipulver

Zubereitung: 

  • Das Öl zum Frittieren in einem Topf erhitzen.
  • Die Bananen schälen, in dünne Scheiben schneiden und in kleinen Portionen circa 3 Minuten frittieren. Die frittierten Bananenscheiben auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Für den Dip Koskoraspeln in einer Pfanne anrösten, danach in eine Schüssel geben. Den Ingwer schälen, fein raspeln und mit Kokosraspeln, Schmand und Limettensaft verrühren. Mit Salz abschmecken.
  • Die Bananenchips mit Salz und Chili würzen und mit dem Dip servieren.

Haferflocken-Crossies

Schoko Crossies

Mal was anderes: Selbst gemachte Schoko-Crossies.

Zutaten:

  • 25 g Kürbiskerne
  • 120 g kernige Haferflocken
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 3 EL Honig

Zubereitung:

  • Kürbiskerne grob hacken und gemeinsam mit den Haferflocken kurz in einer Pfanne anrösten, die Mischung dann in eine Schüssel geben und mit Honig vermengen.
  • Die Schokolade grob hacken und im warmen Wasserbad schmelzen, die geschmolzene Schokolade mit der Hafer-Kürbis-Mischung vermengen.
  • Mit dem Teelöffel kleine Häufchen formen (beispielsweise auf mit Backpapier ausgelegten Tellern) und für eine Stunde kalt stellen.

Selbstgemachte Fruchtgummis

Snacks Fruchtgummi

Sogar leckere Gummibärchen kannst du ganz einfach selber machen, so musst du nicht mehr in der Tüte nach der Lieblingsfarbe wühlen.

Zutaten:

  • Frucht nach Belieben: 2 reife Mango / 500 Gramm Beeren /100 ml Fruchtsaft
  • 1 – 2 EL Zitronensaft
  •  6 TL Gelatine
    für Veganer: 1,5 TL Agar-Agar

Zubereitung:

  • Die Früchte mit einem Stabmixer pürieren und mit dem Zitronensaft vermengen bzw. den Fruchtsaft mit dem Zitronensaft vermengen.
  • Das Saft-Gemisch in einen Topf gießen, die Gelatine dazugeben und 5 bis 10 Minuten einweichen. Die eingeweichte Gelatine unter Rühren auflösen. ACHTUNG: Die Gelatine darf nicht kochen!
    Für Veganer: Das Saft-Gemisch in einen Topf gießen, das Agar-Agar hinzugeben und zum Kochen bringen, circa 2 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Die Fruchtgummi-Masse in Pralinen- oder Eiswürfelförmchen aus Silikon füllen, auskühlen lassen und für 1 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kokos-Bananen-Happen

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 4 TL Erdnussmus
  • 3 TL Kokosflocken

Zubereitung

  • Die Bananen schälen und komplett mit Erdnussmus bestreichen, die Bananen dann in Kokosflocken wälzen.
  • Die Bananen in mundgerechte Scheiben schneiden

Salzige Snacks für den Serienabend

Obwohl zwar unsere Auswahl an salzigen Snacks oft doch noch etwas vielfältiger als die der süßen Snacks ausfällt, sind Kartoffelchips, Mini-Pizzen, Käsestangen und Co. nicht unbedingt das, was man einen abwechslungsreichen Snack nennen würde. Überrasche deine Freunde beim nächsten Serienabend doch einfach mal mit etwas anderem.

Würzig gebackene Mandeln

Snack wuerzige Mandeln

Gebackene Mandeln ganz nach deinem Geschmack.

Zutaten: 

  • 200 g Mandeln
  • 3 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Honig
  • 1 TL Zucker

Zubereitung 

  • Mandeln in einer Pfanne anrösten.
  • Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Pfeffer und Honig mischen, Mandeln mit der Gewürzmischung vermengen.
  • Mandeln auf ein mit Backpapier auslegtes Blech legen und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene rösten, 5 Minuten auskühlen lassen und in der Salz-Zucker-Mischung wälzen.
  • Mandeln nun komplett auskühlen lassen.

Rote-Bete-Chips

Rote Bete Chips

Rote Bete Chips sind nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund.

Zutaten: 

  • 3 kleine Rote Bete
  • 1,5 TL Olivenöl
  • etwas Meersalz und Dill (getrocknet, gehackt)

Zubereitung: 

  • Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  • Die Rote Bete schälen und mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln, mit Meersalz bestreuen.
  • Die Rote Bete 20 Minuten backen, wenden, weitere 20 Minuten backen.
  • Chips nach Belieben mit Dill bestreuen und auskühlen lassen.

Käsecracker

Snacks Kaesecracker

Zutaten:

  • 250 g Comté oder Gruyère (gerieben)
  • 60 g Parmesan (gerieben)
  • 90 g Butter
  • 155 g Mehl
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 EL frischer Schnittlauch (gehackt)
  • 2 TL Meersalz

Zubereitung: 

  • Mit einem Handrührgerät (zum Beispiel: Handmixer von Koenic) den Käse, die Butter, das Mehl und den Pfeffer zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle mit circa 5 Zentimeter Durchmesser formen und in Frischhaltefolie wickeln. Eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Teig aus der Folie nehmen und in circa 5 Millimeter dünne Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Salz und Schnittlauch bestreuen.
  • Die Cracker circa 10 bis 15 Minuten goldbraun backen.

Brot-Chips

Zutaten:

  • 1 Baguette (kann auch älteres Brot sein)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • etwas Rosmarin (getrocknet, gehackt)

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Das Baguette in sehr dünne, etwa 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl bepinseln, mit Meerzsalz und Rosmarin bestreuen.
  • Die Baguettescheiben circa 10 Minuten goldbraun backen.

 

Wenn du klassische Kino-Snacks lieber magst, klicke hier: Popcorn wie im Kino: 5 perfekte Film-Snacks zum selber machen

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant