category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
raeuchern ©shutterstock/LDprod

Räuchern und Beizen – So klappt es Zuhause

Fisch, Fleisch und Gemüse lassen sich ohne großen Aufwand und besondere Geräte auch Zuhause räuchern. Wir zeigen dir wie das geht.

Fisch selbst räuchern

Im Gegensatz zu Fleisch, kann Fisch Zuhause durchgeräuchert werden. Je nach Dicke des Fisches reichen zehn bis zwanzig Minuten, bis der Fisch durch ist. Der Vorteil vom Räuchern ist, dass der Fisch durch das schonende Erhitzen eine sehr viel zartetere Konsistenz bekommt, als beim Braten. Statt Räucherspäne kann man beim Räuchern von Fisch auch beispielsweise schwarzen Tee oder Heu nehmen, diese geben ein zarteres Aroma als Späne. Auch Gewürze wie Lorbeerblätter können mit in die Räuchermischung gegeben werden. Das Räuchergut (etwa zwei bis drei Esslöffel Tee/Heu genügen) in den Topf geben und darüber den mit Backpapier ausgelegten Gemüsedämpfeinsatz einhängen. Den Fisch, je nach Dicke, etwa 10 bis 20 Minuten räuchern. Zum Räuchern eigenn sich am besten Fische mit hohem Fettgehalt wie Makrele, Forelle oder Lachs.

Fleisch Zuhause räuchern

Fleisch eignet sich eher weniger, um es Zuhause komplett durchzuräuchern. Allerdings kannst du es für einige Minuten anräuchern und ihm dadurch einen dezenten Rauchgeschmack verpassen. Um Fleisch selbst Zuhause zu räuchern brauchst du einen Topf, am besten ein Nudelsiebeinsatz oder ein Gemüsedämpfeinsatz und Räucherspäne. Die Späne auf den Boden des Topfs geben und darüber den Nudel- oder Gemüsedämpfeinsatz hängen. Auf den Einsatz Backpapier legen und darauf das Fleisch platzieren. Um nicht die Wohnung komplett auszuräuchern, am besten den Topf mit Frischhaltefolie umwickeln oder am offenen Fenster räuchern. Den Herd auf volle Hitze stellen und das Fleisch ca. 15-20 Minuten räuchern. Danach in eine Pfanne geben und braten.

Fleisch und Fisch selbst beizen

Eine andere Form der Zubereitung von Fleisch und Fisch ist das Beizen. Ursprünglich wurde Essen dadurch haltbarer gemacht. Doch auch die Konsistenz profitiert, Fisch und Fleisch werden nämlich zarter und lassen sich besser verarbeiten. Man kann Fisch und Fleisch entweder trocken oder nass beizen. Eine trockene Beize besteht in der Regel aus Salz, Zucker, Kräutern und Gewürzen. Als nasse Beize werden hingegen oft Buttermilch, Essig, Wein oder andere säurehaltige Flüssigkeiten verwendet.

Hier ein Beispiel zu Beizen:

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant