category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Mikrowelle ©stock.adobe.com/Maksim Kostenko

11 geniale Hacks für die Mikrowelle

Mikrowellen sind echte Allroundtalente. Koch-Mit zeigt, warum man seiner Mikrowelle viel mehr zutrauen sollte, als nur Fertigessen aufzuwärmen.

Nie wieder weiche Kartoffelchips

Light Kartoffelchips

Wer kennt es nicht: Wenn die Tüte mit Kartoffelchips einmal offen ist, müssen die Chips auch gegessen werden, weil sie schon am nächsten Tag pappig und ungenießbar sind. Bei diesem Problem kann dir deine Mikrowelle helfen. Wenn du die Chips auf ein Küchentuch legst und für einige Minuten erwärmst, sind die Chips wieder knusprig und frisch und müssen nicht weggeschmissen werden. Das Tuch nimmt die Feuchtigkeit auf und die Chips sind wieder wie neu.

Kartoffelchips selber machen

Kartoffelchips in der Mikrowelle selber machen

Auch wenn du gekaufte Chips nicht magst und lieber selbst gemachte isst, kann dir deine Mikrowelle behilflich sein. Denn das ist viel weniger aufwendig als Chips im Backofen zu machen. Außerdem sind sie günstiger und gesünder als fertig gekaufte Chips und du kannst selbst bestimmen, wie viel Gewürze, Salz und Öl du an deine Chips gibst.

Chips mit der Mikrowelle selber machen ist super leicht: einfach Kartoffeln mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden und diese auf einen Schaschlikspieß aufreien. Dann nach Belieben etwas Öl auf die Kartoffelscheiben träufeln und bei 750 Watt für etwa 7 Minuten erhitzen. Je nachdem, welche Mikrowelle du benutzt, kann der Bräunungsgrad der Chips variieren, weshalb du immer ein Auge auf das Gargut haben solltest.

Schneller Tassenkuchen

Tassenkuchen aus der Mikrowelle

Wenn dich der kleine Kuchenhunger packt, kannst du dir schnell einen Mini-Kuchen in der Mikrowelle backen. Dafür mischst du einfach die Zutaten für eine Portion Kuchen in einer Tasse zusammen und stellst das Ganze für eine Minute bei 700 in die Mikrowelle. Fertig ist der leckere Kuchen-Snack für zwischendurch! Einige Mikrowellen, wie zum Beispiel diese der Firma Sharp, verfügen sogar über ein spezielles Kuchen-Programm, das per Wecker meldet, wenn der Kuchen fertig gebacken ist.

Dampfgaren mit der Mikrowelle

Mikrowelle mit Dampfgarfunktion

Mit der Bauknecht BAUKNECHT MW 179 IN Mikrowelle können Gerichte im speziellen Dampfgaraufsatz besonders schonend zubereitet werden.

Gemüse schonend zu garen, ist eine der gesündesten Zubereitungsmethoden, da ein Großteil der Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben. Dafür brauchst du aber nicht unbedingt einen Dampfgarer. Auch in der Mikrowelle kannst du Gemüse schnell und damit gesund und schonend zubereiten. Vor allem für den Vitamin C– und B-Gehalt ist diese Zubereitungsmethode von enormem Vorteil. Diese Vitamine sind nämlich besonders hitzeempfindlich.

Für das Garen in der Mikrowelle solltest du das Gemüse möglichst klein schneiden, da sich die Garzeit dadurch noch einmal verringert. Gib das Gemüse zusammen mit ein bis zwei Esslöffeln Wasser in eine mikrowellenfeste Schüssel und gare das Ganze für 5-6 Minuten bei 600 Watt. Bestimmte Geräte, wie sie beispielsweise Bauknecht anbietet, kommen sogar mit Dampfgarprogrammen und speziellen Einsätzen daher, die eine besonders schonende und einfache Zubereitung des Garguts ermöglichen.


Ähnliche Artikel

Praktische Küchenhacks für Eier. Zitronen und Erdbeeren

Foodhack: Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

Cookie-Eis-Hack


Kräuter trocknen

Getrocknete Kräuter

Quilt dein Garten mal wieder über vor Kräutern oder hast du es mit den drei Koriander-Bünden auf dem Markt mal wieder übertrieben? Statt die Kräuter wegzuschmeißen, kannst du sie haltbar machen, indem du sie ein paar Minuten in der Mikrowelle trocknest. Dafür die Blätter abzupfen, waschen und abtrocknen. Dann mit einigem Abstand zueinander die Blätter auf dem Küchenkrepp anordnen und in 20-Sekunden-Intervallen in der Mikrowelle trocknen. Das Ganze mit den restlichen Blättern wiederholen.

Altes Brot wieder genießbar machen

Einkorn Sauerteig Brot

Altes Brot wird im Handumdrehen wieder frisch, wenn du es in feuchte Küchentücher wickelst und für einige Sekunden in die Mikrowelle legst. Am besten schaust du im 10-Sekunden-Takt nach, ob das Brot wieder frisch und knusprig ist. Selbst steinhartes Brot kannst du mit Hilfe eines feuchten Tuchs und einer Mikrowelle wieder weich bekommen. Allerdings darfst du bei sehr altem Brot natürlich nicht das gleiche Geschmackserlebnis erwarten wie bei frischem Brot. Auch eingefrorenes Brot wird in Sekundenschnelle knackig und frisch, wenn du es in der Mikrowelle auftaust. Die meisten Mikrowellen verfügen zudem über spezielle Auftauprogramme, die durch eine geringe Wattzahl ein schonendes Auftauen ermöglichen.

Tränenfrei Zwiebeln schneiden

Adé tränenreiches Zwiebelschneiden: Einfach die beiden Enden der Zwiebeln abschneiden und sie samt Schale für 30 Sekunden bei voller Leistung in die Mikrowelle legen. Danach kannst du die Zwiebel garantiert tränenfrei schneiden!

Zitronen optimal pressen

Zitrone auspressen

Wusstest du, dass du bis zu 40 Prozent mehr Saft aus einer Zitrone bekommst, wenn du sie vor dem Auspressen zehn bis zwanzig Sekunden in der Mikrowelle erwärmst? Du kannst die Zitrone herausnehmen, wenn sich die Schale warm anfühlt. Durch die Wärme werden die Zellen der Zitrone weicher und schwächer und der Saft tritt leichter aus.

Nüsse rösten

Nuesse mit Nussknacker

Geröstete Nüsse runden viele Speisen erst so richtig ab. Auch hier kannst du mit einer Mikrowelle Zeit sparen. Dafür einfach die Nüsse auf ein Stück Backpapier geben und bei 600 Watt für zwei bis drei Minuten rösten, fertig!

Tomatenpüree herstellen und Tomaten schälen

Passierte Tomaten

Auch bei der Verarbeitung von Tomaten kann dir deine Mikrowelle eine große und vor allem schnelle Hilfe sein. Die Haut von Tomaten lässt sich beispielsweise einfacher entfernen, wenn du sie mit eingeritzter Schale auf voller Leistung für etwa 20 Sekunden in die Mikrowelle gibst. Auch Tomatenpüree kannst du auf diese Weise ganz leicht selbst herstellen. Einfach die Tomaten in einem Schälchen für eine Minute in die Mikrowelle geben. Dann herausnehmen, die Schale entfernen und mit einer Gabel kleindrücken oder mit einem Standmixer pürieren.

Mikrowelle säubern

Mikrowelle reinigen

Und wenn deine Mikrowelle durch die intensive Benutzung dreckig geworden ist, gibt es natürlich auch einen Hack, der sie im Handumdrehen wieder strahlen lässt! Einfach eine Schale mit Wasser und Zitronensaft oder einem Spritzer Essig in die Mikrowelle stellen und für einige Sekunden erhitzen. Danach den Innenraum kurz mit einem Küchenkrepp oder einem Lappen auswischen – fertig! Mittlerweile gibt es allerdings auch Modelle auf dem Markt, die über einen schmutzabweisenden Innenraum verfügen, wie zum Beispiel diese Mikrowelle von Samsung, die über eine schmutzabweisende Keramikbeschichtung verfügt.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant