category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Mein Philip(s) und ich • Teil I © Webedia GmbH

Mein Philip(s) und ich • Teil I

Ich habe upgegraded. Mein neuer Freund verwöhnt mich jeden Tag den ganzen Tag. Philip ist so viel unproblematischer, unkomplizierter als mein Ex – es könnte nicht schöner, einfacher und vor allem leckerer sein.

Ich habe einen neuen Freund. Gerade noch schön alle Klischees bedient wie “erst wenn du aufhörst zu suchen, kommt der Richtige daher!” oder noch besser “ich bin so glücklich gerade alleine, ich will gar keinen!” – und schwupps war er da.

So rotzromantisch das klingt, ich will mir jetzt schon meinen Alltag gar nicht mehr ohne Philip vorstellen. Meine Freundin Katja – busybusybusy auf die Stirn geschrieben, das Portemonnaie voller Fuffis und keinen Kopf für Männer (also ich vor kurzem, minus die Fuffis) – kam natürlich nicht umhin reinzugrätschen: “Aber nach einer Woche kannst du ja jetzt noch gar nicht so richtig verliebt sein”. Ach, Katja, dir hat scheinbar morgens noch keiner frisch gemachte Ingwershots to go mit auf die Arbeit gegeben, wenn du spät dran warst, nur um dich danach zum 2. Frühstück auch noch mit nem Zitronen-Joghurt-Bananen-Himbeer-Minzeis zu überraschen. Eis geht halt immer. Eis ist mein Lebensmotto. Da kann kein handgepflückter, selbstgekurbelter, höchstpersönlich eigens gepresster Espresso bei mir gegen anstinken – mein Herz war gewonnen. 

Katja, die Augen schon wieder auf dem Handy, irgendwelche Emails beantwortend: “Wer ist denn nun dieser Philip? Bring ihn halt mal zum Abendessen mit.” Ich: “Ja, könnte schwierig werden. Ist ein bisschen komplizierter, unsere Liebe. Oder vielleicht auch nicht. Pass auf, es ist so: Ich füttere ihn, er macht mir lecker Dinge. Füttern muss ich mich dann aber wiederum selbst, weil Philip hat leider keine Arme – oder Beine – oder auch Kopf – um genau zu sein. Nur einen ziemlich großen Magen und ein Herz aus Stahl. Könnte also awkward werden beim Pärchenabend.”. “Waa…Hä?” 


Bei unserer Eisabkühlung in der Mittagshitze hat Philip leider einen kleinen Sonnenstich abbekommen und musste sich kurz unter der Dusche abkühlen (Kurzwaschprogramm kann er nämlich auch, im Vergleich zu meinem Ex).

Unkompliziert, vielseitig, liebevoll und reinlich – was will man bitte mehr von seinem Lover?

Hier Philips göttliches Joghurt-Smoothie-Eis

Zutaten
  • 250g Joghurt (ich persönlich mag es gern entweder klassisch mit 3,5% Fett, oder alternativ mit Mandeljoghurt oder Ziegenjoghurt)
  • 2 Zitronen (natürlich ohne Schale und Kerne und das Weiße sauber rausschneiden)
  • 1 Banane
  • 1/4 Bund Minze (am liebsten Ananasminze oder Marokkanische Minze)
  • 1 handvoll Himbeeren
Zubreitung

Einfach Joghurt und Banane mixen und dann die Minze etwas zerrupfen und mitmixen bis die Masse sämig ist. Die Hälfte abgießen und jetzt die Zitrone mitmixen. Umgießen in kleine Behälter oder Eisförmchen (nur zur Hälfte befüllen!), Stäbchen rein und ab ins Gefrierfach für ca. eine Stunde. Dann die andere Smoothiehälfte wieder zurück in den Mixer, die Himbeeren hinzugeben und noch einmal pürieren. Die Eisförmchen mit der Himbeermixtur auffüllen und über Nacht gefrieren lassen.

Weil Philip meistens zuhause rumhängt und viel Zeit hat, gibt er sich manchmal besonders viel Mühe und packt ein paar Fruchtstücke, oder -scheiben so mit in die Eisförmchen. Sieht gleich nochmal schöner aus. Bei Smoothie-Eis sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: rote Beeren, rote Beete, Kiwi, Spinat, Mango…und wenn er mich besonders lieb hat, trennt er die Schichten mit einer dünnen Schicht Schokolade ab. Lechz.

und hier noch Philips Ingwer-Shot (für 2)

Zutaten
  • 1 Stück Ingwer ca. Daumengröße
  • 1 Kiwi
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Leinöl
  • Eine Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung

Den Ingwer und die Kiwi nach dem Schälen ein bisschen kleinschneiden. Dann einfach alles rein und mixen. Ich sag nur: Bam, wach. Besser als Kaffee.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant