category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Nussmilch mit verschiedenen Nüssen matka_Wariatka/stock.adobe.com

Mandel, Soja und Co. – Die besten Alternativen zu Kuhmilch

Es gibt verschiedene Gründe, Kuhmilch zu meiden. Sei es aufgrund einer Laktoseintoleranz, weil du den Geschmack einfach nicht magst, oder dich vegan ernährst. Etwas missen musst du trotzdem nicht: Wir zeigen dir die besten pflanzlichen Alternativen.

Wenn du keine Milch magst oder sie aufgrund einer Unverträglichkeit nicht trinken kannst, kannst du sie ganz leicht durch verschiedene pflanzliche Alternativen ersetzen.

Sojamilch

Sojamilch ist der klassische Milchersatz. In den meisten Cafés bekommt man mittlerweile immer eine Kaffee-Variante mit Sojamilch angeboten. Denn das Aufschäum-Verhalten der Sojamilch ist ähnlich zu dem von Kuhmilch. Soja besitzt viele gesunde Inhaltsstoffe, darunter Folsäure und pflanzliches Protein. Der Vorteil gegenüber Kuhmilch ist zudem, dass Soja kein Cholesterin enthält. Allerdings haben Sojabohnen nicht nur Vorteile. Im Gegensatz zu Kuhmilch enthält Sojamilch kaum Kalzium, weshalb du auf Produkte mit zugesetztem Kalzium setzen solltest. Die Pflanze enthält außerdem Isoflavone, die den menschlichen Hormonhaushalt beeinflussen können. Deshalb wird in Deutschland davon abgeraten, Säuglingen und Kleinkindern Sojamilch zu geben. Außerdem werden in Südamerika große Flächen des Regenswalds für den Soja-Anbau abgeholtzt. Bei dem Kauf von Sojamilch solltest du deshalb möglichst darauf achten, dass du nur Produkte aus Europa kaufst.

sojamilch zwischen sojabohnen

Sojamilch ist der beliebteste pflanziche Ersatz für Kuhmilch.

Mandelmilch

Mandelmilch ist hierzulande schon fast so beliebt wie die Milchalternative aus Soja. Für alle, die den Geschmack von Soja nicht mögen oder sie nicht vertragen, bietet sich diese Art Nussmilch an. Der Geschmack von Mandelmilch ist sehr unaufdringlich und passt nahezu zu jedem Essen. Zwar besitzt die Milch nicht so viel Eiweiss wie das Original aus Kuhmilch, dafür enthält sie auch weniger Fett und ist reich an Spurenelementen und Vitaminen. Für den Kaffee ist sie weniger geeignet, da sie beim Vermischen ausflockt.

Hafermilch

Für alle, die kein Soja vertragen, oder mögen, empfiehlt sich Hafermilch als Alternative. Sie schmeckt leicht süß, enthält keine Laktose und eignet sich gut, um mit Kaffee vermischt zu werden. Allerdings enthält Hafer Gluten, weshalb Menschen mit Glutenunverträglichkeit diese Pflanzenmilch besser meiden sollten. Außerdem ist die Milch relativ kalorienhaltig und sollte deswegen nur in Maßen genossen werden.

Haselnussmilch

Haselnussmilch hat einen angenehm nussigen Geschmack, der allerdings sehr stark in den Vordergrund tritt. Die Milch kann gut pur getrunken werden, als Mischung im Kaffee eignet sie sich weniger, da sie den Geschmack des Kaffees stark verändert. Zudem ist die Milch reativ kalorienarm, enthält kein Cholesterin und keine gesättigten Fettsäuren, dafür viele gesunde Inhaltsstoffe wie B-Vitamine, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant