category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Blaubeeren Muffin Low Carb ©stock.adobe.com/Manuel Findeis

Low Carb Kuchen – lecker und gesund

Low Carb und backen? Da könnte man erstmal vermuten, dass das nicht zusammen passt. Wir überzeugen dich vom Gegenteil und verraten dir, wie dir ein leckerer Kuchen ohne Weizenmehl und Zucker gelingt.

Low Carb und Kuchen – ein Widerspruch in sich? Schließlich sind die wichtigsten Zutaten eines Kuchens Zucker und Mehl – also Kohlenhydrate pur. Aber Mehl ist nicht gleich Mehl. Vor allem Menschen, die kein Gluten vertragen, wissen zum Beispiel, dass man zum Backen nicht unbedingt Mehl aus Getreide verwenden muss, sondern es noch viele andere Mehlsorten gibt, die sich zum Backen eignen und dabei noch einen ganz besonders leckeren Eigengeschmack mitbringen. Und die Süße muss nicht unbedingt durch Haushaltszucker erzeugt werden, auch hier gibt es Alternativen mit weniger Kohlenhydraten, aber nicht weniger Süße – im Gegenteil.

Die besten Mehlsorten für Low Carb Kuchen

Mehl aus Nüssen und Samen ist in der Regel gut für das Backen von Low Carb Kuchen geeignet. Denn es enthält nur wenige bzw. kaum Kohlenhydrate, dafür ist es umso gesünder. Besonders gut für Low Carb Kuchen, Low Carb Pfannkuchen, Low Carb Muffins und Co. eignen sich die folgenden Mehlsorten:

  • Mandelmehl
  • Goldleinmehl
  • Leinmehl
  • Kokosmehl
  • Sesammehl
  • Walnussmehl
  • Flohsamenschalenmehl

Low Carb Süßungsmittel

Zucker ist eine reine Kohlenhydratbombe – also absolut nicht für eine Low Carb Ernährung geeignet. Doch auch hier kann man sich ganz leicht behelfen, denn so ganz ohne Süße geht es ja vor allem beim Backen nun auch wieder nicht. Mittlerweile gibt es unterschiedliche, natürliche Süßungsmittel, die du anstelle des üblichen Haushaltszuckers verwenden kann, ohne, dass dein Kohlenhydratkonto belastet wird:

  • Xylit
  • Erythrit
  • Sorbit
  • Stevia
Xylit (Birkenzucker) wird aus Birkenrinde hergestellt.

Xylit sieht normalem Zucker zum verwechseln ähnlich und besitzt die gleiche Süßkraft.

Xylit, auch Birkenzucker genannt, ist die beliebteste Alternative zu herkömmlichem Zucker, wenn es um die Low Carb Ernährung geht. Der aus Baumteilen gewonnene süße Stoff sieht genau aus wie normaler Kristallzucker und süßt auch genauso. Allerdings besitzt er weniger Kalorien und Kohlenhydrate als Haushaltszucker. Außerdem soll der Austauschstoff besser für die Zähne sein und sogar gegen Karies wirken. Erythrit ist ein Zuckeralkohol, der durch Fermentation aus Traubenzucker gewonnen wird. Er besitzt kaum Kalorien, treibt den Blutzucker nicht in die Höhe und wird vom Körper nicht verstoffwechselt. Daher ist er perfekt für Low Carb Kuchen geeignet.

Low Carb Kuchen selber backen

Mit den Alternativen zu Mehl und Zucker kannst du dann ganz leicht den Kuchen deiner Wahl auch in der Low Carb Variante backen. Allerdings solltest du mit der Portionierung des Zuckeraustauschstoffs aufpassen – denn die Alternativen sind teilweise sehr viel süßer oder auch etwas weniger süß als das Original. Teste dich am besten an die für dich ideale Menge heran.

Low Carb Kuchen Rezepte

Nun geht es aber ans Eingemachte! Wir haben leckere Rezepte für Low Carb Kuchen für dich parat:

Low Carb Käsekuchen

Kidneybohnen-Brownies

Mandelmus-Muffins

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant