category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Fleisch, Ei, Fisch und Milch sind reich an Lithium. ©nehopelon – gettyimages

Lithium

Lithium gehört zu den nicht-essenziellen Spurenelementen, hat aber dennoch sehr positive Wirkungen.

Bisher gilt Lithium nicht als lebensnotwendiges Spurenelement, jedoch wird nach wie vor an den Wirkungen von Lithium geforscht. Weder zu Mangelerscheinungen noch zu Folgen einer Überdosierung von Lithium sind bisher konkrete Beobachtungen bekannt.

Allerdings wird Lithium schon länger als Medikament bei chronischen Depressionen eingesetzt und soll auch bei leichten psychischen Belastungen helfen. Lithium ist im Gehirn an der Weiterleitung von Signalen der Nervenzellen beteiligt und bewirkt einen Anstieg an Serotonin. Eine Vorbeugung mit Lithium ist nicht empfohlen. Auch sollte die Anwendung als Medikament immer ärztlich bewacht werden.

In unserer Nahrung kommt Lithium nur in geringen Mengen vor. Zu den Lithiumreichsten Lebensmitteln gehören Eier, Milch, Fleisch, Fisch, Kartoffeln und Gemüse.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant