category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
weizensalat ©thinkstock/bonchan

Körner Salate – Von Grünkern bis Dukkah

Salate müssen nicht immer nur aus grünen Blättern bestehen. Wenn du mal Lust auf etwas hast, das länger satt macht, probier einmal unsere gesunden Körnersalate aus. Wir zeigen dir, wie du ganz leicht die richtige Mischung hinbekommst.

Ob als Snack auf der Party oder als Mittagsgericht im Büro – Salate aus Körnern sind eine einfache, gesunde und sättigende Alternative zum klassischen Blattsalat. Sie sind leicht herzustellen und beinhalten viele wertvolle Nährstoffe. Auch als Begleiter bei einer Diät sind die Körner gut geeignet. Wir stellen dir die leckersten Varianten in der Übersicht vor.

Salat aus Dinkelkörnern und Grünkern

Dinkel und Grünkern eignen sich bestens, um daraus einen vollwertigen und sattmachenden Salat zuzubereiten. Grünkern ist nichts anderes, als zwei bis drei Wochen vor der Reife geernteter Dinkel. Daher auch sein Name, denn das Korn ist in diesem Stadium noch grün. Bei der Zubereitung von Dinkel solltest du darauf achten, dass du das Korn vor dem Kochen lange genug einweichen lässt. So wird es besser verträglich und es muss nicht mehr so lange gekocht werden. Am besten lässt du das Korn die Nacht über, also etwa 12 Stunden in Wasser einweichen. Dann muss das Korn nur noch etwa 20 bis 30 Minuten gekocht werden. Grünkern muss nicht so lange, bzw. gar nicht eingeweicht werden, da es weicher ist als Dinkel. Besonders gut schmeckt Dinkel- oder Grünkernsalat in Kombination mit Ofengemüse, Oliven und/oder Feta. Um das Ganze etwas aufzufrischen, sollten reichlich frische Kräuter wie Petersilie oder Koriander in den Salat gemischt werden.

dinkelsalat

Zu einem Salat aus Dinkel passen gut Ofengemüse und Oliven.

Salat aus Weizenkörnern

Auch bei der Zubereitung von Weizen gilt, dass dieser am besten die ganze Nacht in Wasser eingeweicht wird, bevor du ihn garst. Anschließend muss er nur noch etwa eine halbe Stunde lang gekocht werden. Der im Gegensatz zum Dinkel etwas zarter schmeckenden Weizen passt gut zu frischen Blättern, beispielsweise vom Feldsalat, aber auch Tomaten und Feta-Käse schmecken gut im Weizen-Salat.

Salate mit Körner-Topping

Wer knackige und grüne Salate mag, aber trotzdem nicht auf die kernigen Begleiter verzichten möchte, der kann sie auch einfach als Topping verwenden. Dafür eignet sich besonders gut die afrikanisch-orientalische Nuss-Gewürzmischung “Dukkah”. Sie besteht traditionell aus folgenden Zutaten

  • Haselnüsse
  • Cashewkerne
  • Pinienkerne
  • Koriandersamen
  • Kreuzkümmelsamen
  • Sesamsamen
  • Pfefferkörner
  • edelsüßes Paprikapulver
  • grobes Meersalz

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant