category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Kochen mit Wein ©stock.adobe.com/Maksim Shebeko

Kochen mit Wein: Die leckersten Rezepte

Nicht jeder mag es, doch besonders unter Feinschmeckern ist Wein im Essen ein beliebtes Verfahren, um raffinierte Aromen zu kreieren. Wir zeigen dir, welches Essen sich besonders gut mit Wein verfeinern lässt.

Tipps zum Kochen mit Wein

Egal ob süß, salzig, ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch – es gibt eigentlich keine Geschmacksrichtung, zu der Wein nicht passt. Die Aromen des Weins geben dem Essen eine ganz individuelle Geschmacksnote, die am besten zur Geltung kommen, wenn du den Wein gut einkochen lässt. Als Faustregel gilt, dass Rotwein etwa um die Hälfte und Weißwein sogar noch stärker reduziert werden sollte, damit sich die Aromen richtig entfalten können. Durch das Einkochen kommen die Aromen dann voll zur Geltung, während der Alkohol ab 78 Grad verdampft.

Verdampft der gesamte Alkohol im Essen?

Doch Vorsicht: nicht immer verdampft der gesamte Alkohol aus dem Wein. Ob und wie viel Restalkohol im Essen bleibt, hängt davon ab, wie lange das Essen kocht und wie viel Wein darin enthalten ist. Wenn du beispielsweise Fleisch mit Sauce kochst und in dieser Sauce 100 ml Wein enthalten sind, ist nach dem Kochen die Restalkoholmenge pro Portion so gering, dass selbst Kefir oder Fruchtsaft mehr natürlichen Alkohol enthält. Für Kinder und Schwangere ist eine kleine Menge verkochter Wein im Essen also keine Gefahr. Nur bei größeren Mengen, oder wenn der Alkohol kurz, oder gar nicht erhitzt wird, solltest du vorsichtig sein. Wenn deine Gäste gar keinen Alkohol trinken, solltest du aber vorsichtshalber auf Wein im Essen verzichten.

Maultaschen mti Pfifferlingen, Sahne und Weißwein

Zu hellem und leichtem Essen passt das leicht säuerliche Aroma von Weißwein besonders gut.

Welcher Wein passt in welches Essen?

Natürlich solltest du für dein Essen nicht den teuersten Wein nehmen – das wäre Verschwendung. Aber jeder Wein, der sich gut trinken lässt, ist auch zum Kochen geeignet. Je nachdem, welches Essen du zubereitest, eignet sich entweder Weißwein oder ein Rotwein besser. Rotwein ist geschmacksintensiver als Weißwein und passt deshalb gut zu herzhaften Speisen wie rotem Fleisch, Wild, und Tomatensaucen. Weißwein passt entsprechend gut zu hellen Speisen wie Geflügel, Fisch und hellen Saucen. Wenn du den Wein nicht nur essen, sondern auch trinken möchtest, zeigen wir dir hier, welche Sorte zu welchem Essen passt: Winepairing – So findest du den passenden Wein zu jedem Gericht

Rotweinsauce

Eine Rotweinsauce passt besonders gut zu rotem Fleisch.

Herzhafte Rezepte mit Wein

Rotwein

Rinderragout mit Drillingen und Rosmarin

Sauerbraten vom Reh mit Schattenmorellen

Kaninchenkeulen in Rotwein

Portwein

In Portwein gereifte Trockenpflaumen mit Walnusskernen im Speckmantel

Entenbrust mit Macairekartoffeln und Portweinkirschen

Gegrilltes Rinderfilet mit Grillgemüse, Drillingskartoffeln und Portwein-Schalotten-Sauce

Weißwein

Lammkarree mit Spargel

Topinambur-Schaumsuppe mit Apfel

Fruchtiges Fenchelgemüse mit Grapefruit

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der Koch-mit-Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant