category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Frühstücksei ©stock.adobe.com/Wolfgang Reif

Die 5 größten Ernährungsmythen im Check

Darf man Spinat wieder aufwärmen? Enthalten Eier Cholesterin? Einige Ernährungsmythen sind längst überholt und halten sich dennoch standhaft. Wir haben uns die bekanntesten Mythen einmal vorgenommen und sie aufgeklärt.

Fett ist ungesund und macht dick

Falsch. Fett ist wichtig für den Körper. Natürlich kommt es darauf an, um welches Fett es sich handelt. Die Aufnahme von ungesättigten Fettsäuren, wie sie in Avocado und Nüssen enthalten sind, ist beispielsweise essentiell für den Aufbau von Zellmembranen und Hormonen. Da Fett allerdings sehr viele Kalorien enthält, sollte es während einer Diät nur in Maßen genossen werden.

Avocadotoast mit Käsetopping

Wenn du nicht auf dein Avocadobrot verzichten möchtest, solltest du auf Bio-Qualität und kurze Herkunftswege achten.

Schokolade macht glücklich

Richtig. Zumindest teilweise. Denn das im Kakao enthaltene Theobromin erhöht den Spiegel des körpereigenen Glückshormons Serotonin. Allerdings ist die Wirkung des Kakaos von der in der Schokolade enthaltenen Menge abhängig. Milchschokolade beispielsweise enthält kaum Kakao und dadurch auch weniger Theobromin. Doch allein der in der Schokolade enthaltene Zucker und der leckere Geschmack reicht bei vielen aus, um Glücksgefühle hervorzurufen – ganz unabhängig von der Kakaomenge. Mehr über die Wirkung von Kakao erfährst du hier.

Milchschokolade ist besonders reich an Kupfer

Je dunkler die Schokolade, desto mehr glücklich machendes Theobromin enthält sie.

Eier erhöhen den Cholesterinspiegel

Falsch. Dass Eier den Cholesterinspiegel erhöhen, ist ein längst überholter Mythos, der sich hartnäckig hält. Sie enthalten zwar Cholesterin, erhöhen aber nicht den Cholesterinspiegel im Körper. Dafür enthält ein Hühnerei wichtige Vitamine und Spurenelemente, die uns fit und gesund halten.

>> hier findest du gesunde Rezepte mit Ei

Spiegelei auf Avocadotoast

Eier enthalten viele gesunde Inhaltsstoffe und sind perfekt als Frühstück geeignet. Den Cholesterinspiegel im Körper erhöhen sie nicht.

Kräuterschnaps unterstützt die Verdauung

Falsch. Besonders unter älteren Menschen ist es oft Tradition, nach einem reichhaltigen Essen einen Schnaps zu trinken, um die Verdauung zu unterstützen. Doch leider hilft selbst der so sehr nach Medizin riechende Kräuterschnaps nicht gegen Völlegefühl, Sodbrennen und Co. Im Gegenteil, der enthaltene Alkohol kann die Verdauung sogar noch zusätzlich ausbremsen, weil der Alkohol diejenigen Nerven im Gehirn blockiert, die dafür sorgen, dass der Speisebrei vom Magen in den Darm gelangt.

Kraeuterschnaps

Nach dem Essen ein Kräuterschnaps – leider keine so gute Idee, wenn man Verdauungsbeschwerden hat.

Wer abends viel isst, nimmt zu

Falsch. Zumindest für einige. Wer abnehmen will, der kennt die Regel sicherlich: Abends nicht zu reichhaltig und möglichst nicht mehr nach 20 Uhr essen, damit die Pfunde purzeln. Doch wer generell einen Tagesablauf hat, der spät beginnt, dem schadet auch das späte Essen nicht. Doch das ist von der individuellen Konstitution abhängig. Mehr zu dem Thema erfährst du hier

Keine Kohlenhydrate zum Abendessen als Abnemmethode

Wer abends viel isst, nimmt automatisch zu: Nicht für jeden gilt dieser Leitsatz.

Hier kannst du außerdem nachlesen, ob Kaffee dem Körper Wasser entzieht und ob Light-Produkte beim Abnehmen helfen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant