category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Geschüttelt oder gerührt? Die beliebtesten Cocktails perfekt zubereitet ©N+T* – gettyimages

Geschüttelt oder gerührt? Die beliebtesten Cocktails perfekt zubereitet

Keine gute Party kommt ohne gute Drinks aus, so viel ist klar. Ab und an darf es dann auch mal mehr als Bier und Wein sein. Koch-Mit verrät, wie die beliebtesten Cocktails perfekt zubereitet werden.

Der Beliebteste: Old Fashioned

Laut einer Umfrage von 100 ausgewählten, internationalen Bars ist der Old Fashioned derzeit der beliebteste Cocktail überhaupt. Er sollte bei deiner Party also nicht fehlen.

Zutaten

  • 4 cl Rye Whisky
  • 1 Würfelzucker
  • etwas Angosturabitter
  • etwas Wasser
  • Eiswürfel
  • Orangenscheibe, Cocktailkirsche

Zubereitung

  • Gib den Würfelzucker in ein Tumbler-Glas, benetze ihn mit ein bis zwei Spritzern Angosturabitter und ein paar Spritzern Wasser, sodass er sich auflöst.
  • Gib dann die Eiswürfel und den Whisky hinzu.
  • Dekoriere den Old Fashioned mit einer Orangenscheibe und einer Cocktailkirsche.
Old fashioned

Der Old Fashioned ist der beliebteste Cocktail überhaupt.

Geht dir der Old Fashioned gut runter oder favorisierst du einen anderen Cocktail? Hinterlasse uns doch einen Kommentar.

Der Klassiker: Mojito

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn, den Mojito. Um diesen Klassiker kommst du im Sommer einfach nicht herum und deine Gäste nun auch nicht mehr.

Zutaten

  • 5 cl kubanischer Rum
  • 1 Limette
  • 4 cl Sodawasser
  • 8 frische Minzblätter
  • 3 TL Rohrzucker
  • Crushed Ice

Zubereitung

  • Achtele die Limette und gib sie zusammen mit den Minzblättern und dem Zucker in ein Londrink-Glas.
  • Zerdrücke die Limetten leicht mit einem Mörser, aber zerquetsche sie nicht komplett. Verrühre diese Zutaten, bis sich der Zucker auflöst.
  • Gib nun den Rum in das Glas und fülle es dann mit Eis auf.
  • Zum Schluss wird das Soda dazu gegossen und der Mojito mit Minze dekoriert.
Mojito

Der Mojito gehört in jede Bar und auf jede Sommerparty.

Der Feurige: Margarita

Die Margarita ist mexikanisch angehaucht, bei ihr dreht sich alles um Tequila.

Zutaten

  • 4 cl Tequila
  • 2 cl Orangenlikör
  • etwas Limettensaft
  • Crushed Ice

Zubereitung

Je nachdem, wie du deine Margarita am liebsten magst, kannst du sie entweder im Cocktailshaker oder im Standmixer zubereiten.

  • Aus dem Cocktailshaker: Mixe alle Zutaten in einem Cocktailshaker und gib den Drink dann ohne Eis in eine Cocktailschale, die du vorher mit einem Salzrand versehen hast.
  • Aus dem Standmixer: Für eine Frozen Margarita gibst du alle Zutaten in einen Standmixer und mixt sie solange, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Gib den Drink dann in eine Cocktailschale mit Salzrand.
Margarita

Tequila! Wer die mexikanische Spirituose mag, wird die Margarita lieben.

Der Ursprüngliche: Der Sazerac

Ihm wurde einige Zeit nachgesagt, der erste Cocktail der Welt gewesen zu sein. Obwohl der Sazerac eigentlich recht fix zubereitet ist, gehört doch ein wenig Raffinesse dazu. Ursprünglich basierte der Sazerac auf Cognac, die moderne Variante basiert auf Rye Whisky.

Zutaten

  • 6 cl Rye Whisky oder Cognac
  • 1 cl Absinth
  • 1 cl Zuckersirup
  • etwas Bitter
  • Crushed Ice und Eiswürfel

Zubereitung

  • Gib den Absinth mit Crushed Ice ein Tumbler-Glas und rühe solange, bis die komplette Innenseite des Glases benetzt ist.
  • Gib den Whisky oder Cognac mit Bitter, Zuckersirup und Eiswürfeln in ein Rührglas und rühre etwa 30 Sekunden.
  • Leere das Tumbler-Glas aus und seihe den Inhalt aus dem Rührglas ab.
Sazerac

Der Sazerac, ein beliebter Drink der alten Schule.

Der Fruchtige: Moscow Mule

Der Moscow Mule ist erst in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Cocktails avanciert, seine Waffe: Ingwer.

Zutaten

  • 1/2 Limette
  • 5 cl Wodka (1 Teil des Drinks)
  • 15 cl Ginger Bier (3 Teile des Drinks)
  • nach Belieben: etwas Angosturabitter
  • Eiswürfel

Zubereitung

Presse die Limette über einem hohen Becherglas aus und fülle dieses mit einigen Eiswürfeln, einem Teil Wodka und drei Teilen Ginger Bier. Nach Belieben kannst du noch ein paar Spritzer Angosturabitter dazu geben, alles kurz rühren und fertig ist der Moscow Mule.

Der Süß-Saure Vol. 1: Whisky Sour

Der Whisky Sour ist eine Variante des Sour, der aus einer Spirituose, Zitronensaft und Zucker besteht. Beim Whisky Sour ist die Spirituose demnach – Überraschung  – Whisky.

Zutaten

  • 4 cl Whisky
  • 3 cl Zitronensaft
  • 1 TL Rohrzucker
  • Eiswürfel

Zubereitung

Mixe alle Zutaten in einem Cocktailshaker und gib den Drink dann ohne Eis in ein Tumbler-Glas.

Whisky Sour

Den Sour kannst du mit einer beliebigen Spirituose zubereiten, beim Whisky Sour verwendest du natürlich Whisky.

Der Süß-Saure Vol. 2: Daiquiri

Auch der Daquiri ist eine Variante des Sour, er basiert jedoch auf Rum.

Zutaten

  • 4 cl weißer Rum
  • 3 cl Limettensaft
  • 1 TL Rohrzucker
  • Eiswürfel

Zubereitung 

Mixe alle Zutaten in einem Cocktailshaker und gib den Drink dann ohne Eis in ein Tumbler-Glas.


Magst du den Sour lieber auf Whisky- oder Rum-Basis?


Der Gerührte: Dry Martini

Geschüttelt, nicht gerührt – so mag zwar 007 seinen Martini am liebsten, klassischerweise wird der Dry Martini jedoch gerührt.

Zutaten

  • 6 cl Gin
  • 1 cl Dry Wermut
  • Zitronenspritzer oder Olive
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Gib die Eiswürfel in einen Cocktailshaker, gieße den Wermut und den Gin darauf und rühe gründlich mit einem Rührstab.
  • Seihe den Drink in eine möglichst kühle Martini-Schale ab, jedoch ohne das Eis.
  • Gib nach Belieben Zitronenspritzer oder eine Olive dazu.

Der Italiener: Negroni

Die Italiener können nicht nur Pizza und Pasta, sondern auch erstklassige Cocktails, den Negroni zum Beispiel.

Zutaten

  • 3 cl Gin
  • 3 cl roter italienischer Wermut
  • 3 cl Campari
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Gib einfach alle Zutaten in ein Old Fashioned-Glas, verrühre sie und fertig ist der Negroni!

Der Amerikaner: Manhatten

Der so einfache Manhatten überzeugt nur dann, wenn alle Zutaten absolut hochwertig sind.

Zutaten

  • 5 cl Rye Whiskey, Bourbon Whiskey oder Canadian Whisky
  • 2 cl roter Wermut
  • etwas Angosturabitter
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Verrühre alle Zutaten in einem Rührglas und gib den Drink dann in eine vorgekühlte Cocktailschale.
Manhattan Cocktail

So einfach und doch eine Kunst für sich: Der Manhatten.

Du magst keinen Alkohol oder möchtest auf deiner Party auch den einen oder anderen alkoholfreien Cocktail anbieten? Klaro, wir liefern dir die Rezepte dafür: 5 leckere Mocktail-Rezepte


Absolut überzeugen kannst du mit deinen Cocktail-Skills, wenn du über das entsprechende Equipment verfügst. Neben einem Cocktailshaker, sollte eine Eismaschine zum Herstellen von Crushed Ice unbedingt Dein sein. Crushed Ice ist vor allem beim Frozen Margarita und Mojito ein Muss und darüber hinaus auch immer “nice to have”, wenn deine Gäste ihren Drink gern ein wenig kühler wünschen. Natürlich könntest du dir alternativ auch Crushed Ice im Supermarkt kaufen, doch ist das selbst gestoßene Eis aus der Eismaschine nicht nur die unkompliziertere, sondern auch die weitaus günstigere Variante.

eismaschine

Eis ganz einfach mit einer Eismaschine selber zerstoßen.

 

Mein Fazit:

Schluss mit Bier und Wein, gönn dir und deinen Gästen im Sommer ruhig mal den einen oder anderen Cocktail. Wichtig ist beim Zubereiten von Cocktails immer, dass Klasse vor Masse geht! Die Qualität der Zutaten hat absolute Priorität, ein Cocktail ist zum Genießen da.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant