category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Nicht-essntielle Aminosaeuren koennen vom Koerper selbst hergestellt werden. ©morisfoto – gettyimages

Aminosäuren (nicht-essentiell)

Nicht-essentielle Aminosäuren sind Protein-Bausteine, die der Körper selbst herstellen kann. Ihre Syntheserate hängt von der Zufuhr an Makronährstoffen ab.

Nicht-essentielle Aminosäuren können vom Körper selbst produziert werden, der Organismus ist also nicht auf die externe Versorgung mit nicht-essentiellen Aminosäuren angewiesen. Dennoch bedarf es natürlich einer ausreichenden Zufuhr an Nährstoffen, um dem Organismus die Voraussetzung zur Bildung von nicht-essentiellen Aminosäuren bieten zu können.

Zu den nicht-essentiellen Aminosäuren gehören zum Beispiel Alanin, Asparginsäure, Glutaminsäure und Serin, die am Aufbau von Proteinen beteiligt sind. Genauso wie die essentiellen Aminosäuren, sind auch die nicht-essentiellen Aminosäuren für viele Aufgaben im menschlichen Körper verantwortlich. Ein Mangel an nicht-essentiellen Aminosäuren kann negative Auswirkungen auf viele Vorgänge im Organismus haben.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant