category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Amarant, eine glutenfreie Alternative.

Amaranth

Amaranth ist glutenfrei und reich an gesunden Nährstoffen, die ideale Beilage für ein gesundes Essen.

Amaranth – international Amaranth –wird oft fälschlicherweise als Getreide abgestempelt, das ist es allerdings gar nicht. Biologisch betrachtet gehört Amaranth zu den Fuchsschwanzgewächsen. Fuchsschwanzgewächse kommen im subtropischen und tropischen Klima, vor allem in warmen und trockenen Regionen vor. Amaranth bildet genauso wie Getreide Körner aus, die Stärke enthalten. Deswegen kann Amaranth auch ähnlich wie Getreide zubereitet und als Beilage serviert werden.

Aufgrund des kräftigen Aromas und leicht nussigen Geschmacks passt Amaranth fabelhaft zu herzhaften Gerichten wie gegartem Gemüse, Fleisch und Fisch. Auch in Aufläufen, Suppen und Salaten macht sich Amaranth besonders gut. Doch nicht nur die Samen der Pflanze werden geschrotet, gemahlen oder gepufft bei der Zubereitung von Speisen oder in Snack wie Müsliriegeln verwendet, auch die Blätter können verzehrt werden. Sie ähneln Spinat im Geschmack und werden als Gemüse zubereitet, sind jedoch nur sehr kurz haltbar und werden deswegen selten importiert.

Doch nicht nur der Geschmack von Amaranth überzeugt, auch gesundheitlich bringt die Pflanze allerhand Vorteile: Amaranth ist eine Protein-, Eisen- und Kalzium-Quelle, die obendrein glutenfrei ist.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant