category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Sushi mit Algen

Algen

Schon seit Jahrtausenden sind Algen in Asien bekannt, während sie in Europa erst mit dem Siegeszug von Sushi so richtig beliebt wurden.

Mittlerweile sind 80.000 Algenarten bekannt, während jedoch bis zu 400.000 Algenarten vermutet werden. Grundsätzlich können Algen beinahe überall gefunden werden – in den Küstenregionen Englands, Frankreichs, Japans und Chinas gehören sie zur alltäglichen Küche. Südostasien stellt jedoch den größten Algenverbrauch. Kein Wunder also, dass Algen dort nicht nur in der Küche, sondern auch in der Medizin derart beliebt sind. Schon seit 5000 Jahren werden Algen in Asien zur Blutdrucksenkung und Blutreinigung benutzt. Zudem sind auch die positiven Wirkungen des Wassergewächs auf den Magen, den Darm, das Immunsystem und die Abwehrkräfte gegen Bakterien und Viren medizinisch erwiesen.

Algen sind unschlagbare Nährstofflieferanten, die dich mit Zink und Jod und den Vitaminen A, C, E und B 12 versorgen. Zudem sind sie besonders reich an Eiweiß und dabei beinahe fettfrei, weswegen Algen durchaus schlank machen. Hierzulande kommen Algen vor allem in Spitzenrestaurants und bei der Zubereitung von Sushi zum Einsatz, jedoch werden sie auch oft als Inhaltsstoffe von Nahrungsergänzungsmitteln, Cremes und Shampoos verwendet. Algen schmecken salzig, mit einer leicht süßlichen Note und angenehm nach Meer.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant