category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Aphrodisierende Rezepte © Webedia GmbH

Love Foods: 5 aphrodisierende Rezepte

Liebe geht ja bekannterweise durch den Magen... Verwöhne dein Herzblatt doch mal mit einem leckeren Essen! Koch-Mit zeigt die Top 5 aphrodisierenden Rezepte für ganz besondere Anlässe.

 

 

Rezepte mit aphrodisierenden Zutaten

Guacamole mit getrockneten Tomaten

Guacamole ist nicht nur eine super leckere und einfach zubereitete Vorspeise, auch für das Liebesleben hat die Avocadocreme so einiges zu bieten. Die grüne Frucht ist schon seit der Antike ein beliebtes Mittel zur Steigerung der Libido. Das in der Avocado enthaltene Öl wird vor allem in Japan gerne zur Potenzsteigerung eingenommen.

Guacamole

Zutaten

  • 3 Avocados
  • 1 Limette
  • 1/4 Chili-Schote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • frisches Ciabatta/Weißbrot

Zubereitung

Die Avocados schälen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben. Den Saft einer Limette darüber träufeln. Die Chili-Schote, die Knoblauchzehe, die getrockneten Tomaten und die Frühlingszwiebel kleinschneiden und in die Avocadocreme einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Frühlingszwiebel darüber streuen und Weißbrot dazu servieren.

Überbackene Artischocken

Artischocken

Artischocken sind nicht nur das perfekte Essen für Feinschmecker, sondern besitzen auch diverse gesundheitsfördernde Eigenschaften. Im Mittelalter zählten sie zu den teuersten Arzneimitteln und auch heute noch gelten sie als edle Speise mit verschiedenen geschmacklichen und gesundheitlichen Vorteilen. Die Artischocke ist außerdem bekannt für ihre aphrodisierende Wirkung, die sie vor allem bei Frauen entfalten soll, denn sie regt die Östrogenproduktion im Körper an.

Zutaten

  • 3 große Artischocken
  • 2 Zitronen
  • 80 g Parmesan
  • 20 g geriebener Gouda
  • 100g Semmelbrösel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Artischocken waschen und die äußersten, harten Blätter entfernen. In einen Topf Wasser vermischt mit dem Saft von 2 Zitronen geben und die Artischocken vorsichtig in den Topf stellen, sodass sie nicht umfallen. Einen Deckel so auf den Topf legen, dass ein schmaler Spalt offen bleibt. Bei mittlerer Hitze dann so lange kochen, bis die Artischocken weich sind. In einer Schüssel die Semmelbrösel, Gouda, Parmesan, den Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen. Die gekochten Artischocken in eine Auflaufform stellen und mit der Semmelbrösel-Käse-Mischung vorsichtig befüllen. Bei 180 Grad überbacken, bis die Artischocken leicht gebräunt sind.

Grüner Spargel aus dem Ofen

Grüner Spargel ist nicht nur super gesund, er besitzt ebenfalls eine aphrodisierende Wirkung. Zusammen mit Zitrone und Parmesan gelingt dir ein super leckeres und dazu noch einfach zubereitetes Gericht, womit du dein Herzblatt zum Valentinstag perfekt überraschen kannst – selbst wenn du keinen großen Aufwand betreiben möchtest.

Spargel

Zutaten

  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Zitrone
  • 80 g Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz

Schoko-Granatapfel Brownies mit Kakaosplittern

Diese Brownies sind nicht nur lecker, sondern auch aphrodisierend. Granatäpfel lassen den Testosteron-Spiegel ansteigen und wirken bei Frauen sowie Männern luststeigernd. Auch Schokolade wirkt sich auf die Libido aus, das im Kakao enthaltene Phenylethylalanin kann Glücksgefühle auslösen, die einem Zustand der Verliebtheit ähneln.

Brownies mit Granatapfelkernen und Fleur de Sel

Zutaten

  • 120 ml Olivenöl
  • 150 g Zucker
  • 85 g Kakaopulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 2 große Eier
  • 40 g Weizenmehl
  • 100 g Granatapfelkerne
  • 2 Esslöffel Kakaonibs
  • Etwas Fleur de Sel

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. In einer großen Schüssel das Öl, Zucker, Kakaopulver, Salz, Vanillepulver und Eier vermischen. Dann das Mehl einrühren und vorsichtig unterrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Den Teig in eine 20 x 20 cm große Backform streichen. Dann mit Granatapfelkernen und Kakaonibs bestreuen. Für etwa 30 Minuten backen, bis die Ecken hart sind. Dann die Brownies mit Meersalz bestreuen und abkühlen lassen.

Schoko-Mandarinen

Für ein aphrodisierendes Menü kann es einfach nicht genug Schokolade geben. Schon das Eindippen der Früchte in geschmolzene Schokolade kann zum sinnlichen Erlebnis werden. Und natürlich tragen auch die stimmungsaufhellenden Eigenschaften des Kakaos zur Stimmung bei. Bei der Wahl der Schokolade gilt: Je dunkler sie ist, desto besser. Denn umso höher der Kakaogehalt der Schokolade ist, desto mehr glücklich machende Stoffe stecken in ihr.

Schokomandarinen

Zutaten

  • Mandarinen
  • 150 g geschmolzene Zartbitter Schokolade
  • Fleur de Sel

Zubereitung

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Mandarinen schälen. Jeweils einen Mandarinenschnitz zur Hälfte in die Schokolade tunken und auf einen Teller zum Abkühlen legen. Solange die Schokolade noch nicht hart ist, die Mandarinen mit ein wenig Fleur de Sel bestreuen.

Und wenn euch unsere Love Foods dann in Stimmung versetzt haben, haben wir gleich noch einen Tipp parat, wie es danach weitergehen könnte. Mit dem passenden Spielzeug sorgt ihr nämlich auch im Schlafzimmer für neue spannende Momente. Viel Spaß beim Stöbern!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.